• Turkey Language
  • English Language
  • Czech Republic Language
  • Austria Language
  • Swiss Language
  • Germany Language
  • Sprachauswahl:

Bericht über ehrenamtlichen Einsatz in Kambodscha

Zahnmediziner legen Wurzeln für erfolgreiches Hilfsprojekt

Kassel/Hamburg/Phnom Penh, 08.02.2016. Kürzlich haben wir an dieser Stelle über das soziale Engagement des Hamburger Zahnarzt-Ehepaares Sombo und Dr. Ulf Zuschlag berichtet, das ein Hilfsprojekt gegründet hat und in Kambodscha zahlreiche Kinder zahnmedizinisch versorgt - ehrenamtlich. Inzwischen sind die Beiden zurück in Deutschland, arbeitsreiche und bewegende Wochen liegen hinter den Zuschlags. Die Versorgung der Kinder in Phnom Penh läuft selbstverständlich weiter - die Wurzeln dafür sind gelegt.

Bild

„Mini Molars Cambodia e. V.“ heißt das im vergangenen Sommer in Hamburg gegründete Projekt. Was haben Deutschland und Kambodscha miteinander zu tun, wird sich so mancher fragen. Die Antwort ist einfach: Bei einem früheren Aufenthalt in dem südostasiatischen Land war der Hamburger Zahnarzt in einem anderen Projekt ehrenamtlich tätig – und von der einheimischen ärztlichen Leiterin äußerst angetan. Inzwischen verheiratet und an der Elbe ansässig, haben Sombo und Dr. Ulf Zuschlag die Hilfe für die Kinder Kambodschas nie aus dem Blick verloren. Die Idee für ein eigenes Projekt war geboren. Inzwischen ist es mit Leben erfüllt, hilft ganzjährig und versorgt kostenlos zahlreiche Mädchen und Jungen in einem Gebiet, in dem etwa 15.000 Kinder leben. Eine öffentliche Gesundheitsversorgung gibt es quasi überhaupt nicht, der Zahnstatus zahlreicher Kinder ist unter anderem wegen der zuckerhaltigen Nahrung sehr schlecht. Zur Projektarbeit, die ausschließlich von Spenden, Mitgliedsbeiträgen und ehrenamtlicher Arbeit getragen wird, gehört daher auch Aufklärung in Mundhygiene.

Bild

Während die Zuschlags im Januar in Kambodscha tätig waren, „hatten wir zwei sympathische Zahnärztinnen, die gerade mit dem Studium fertig waren, zu Besuch“, berichtet der Hamburger Zahnarzt. Doch unmittelbar mit der Behandlung beginnen konnten die engagierten Mediziner nicht: „Als wir ankamen, funktionierte nur einer unserer teilweise gespendeten Behandlungsstühle“. Durch eine Spende der Firma synMedico von 1000 Euro war es möglich, den defekten Stuhl zu reparieren – nun stehen zwei voll funktionierende Behandlungsstühle zur Verfügung.

Bild

„Während wir in Phnom Penh waren, haben wir noch etliche Kleinteile und ein paar größere Dinge wie einen neuen Kompressor, eine neue Absauganlage für einen Stuhl oder ein Röntgengerät angeschafft“, berichtet Dr. Zuschlag voller Dank. Denn für das Röntgengerät habe die Firma Sirona einen Sensor gespendet bekommen. „Die restliche Hardware stammt aus unserer Praxis in Hamburg“.

Bild
Schließlich gelang es mit vereinten Kräften, in der kleinen Klinik viele Kinder zu behandeln. Nicht zuletzt haben die „Urlauber“ aus Hamburg während ihrer Zeit in Kambodscha noch Kontakte zu Kinderheimen und Schulen in der Nähe geknüpft, die bisher nicht zahnmedizinisch betreut werden. „Wir wollen möglichst vielen Kindern helfen, aber auch die Eltern für das Thema Zahnpflege sensibilisieren“, erklärt Zuschlag. Leider müssten aktuell noch sehr viele Zähne gezogen werden.

Obwohl Sombo und Dr. Ulf Zuschlag nun wieder im mehr als 9000 Kilometer entfernten Deutschland sind, machen sie sich um den erfolgreichen Fortbestand des Hilfsprojektes keine Sorgen: Inzwischen ist neben dem angestellten Zahnarzt und den beiden Helferinnen auch noch ein Manager beschäftigt, um die Behandlungen selbst, aber auch den Einsatz der Materialien und nicht zuletzt der ehrenamtlichen Helfer optimal zu organisieren. „Zahnärzte aus aller Welt sind nach Absprache jederzeit willkommen, uns zu unterstützen“, appelliert Dr. Zuschlag an seine Kollegen. Ebenso wichtig seien aber weiterhin auch Sach- und Geldspenden. "Für nur 10 Euro können wir ein Kind ein Jahr lang zahnmedizinisch versorgen".

Kontakt:
Mini Molars Cambodia e.V.
Jungfrauenthal 1
20149 Hamburg
Tel: +49 176/21932371
smile@minimolars.de
www.minimolars.de




Für weitere Informationen:

synMedico GmbH
Wilhelmshöher Allee 109
34121 Kassel
Tel.: 0561 / 766 406 – 0
E-Mail: kontakt@synmedico.de
www.infoskop.de

Logo Mini Molars